TV

TV

Dem bewegten Bild gehört die Zukunft. Praktisch in jedem Schweizer Haushalt steht ein Fernsehgerät. Kein klassisches Medium hat sich in jüngster Zeit so rasch weiterentwickelt wie das Fernsehen. Inzwischen nutzen über 90% der Bevölkerung in der Schweiz das Fernsehprogramm auf digitalem Weg. Zugenommen hat auch die zeitversetzte Nutzung von Fernsehprogrammen.


Das Medium TV überzeugt in allen Belangen, sei es durch die Bildqualität (HDTV), Erlebniswelt (16:9 Full Format, Home Cinema) oder die neuen Übertragungsmöglichkeiten auf First and Second Screen (IPTV, Mobile TV) oder mit HbbTV auf einem Smart TV.

TV ist emotional
Einer der Gründe für die rasante Entwicklung und die starke Marktpräsenz des Fernsehens ist in seiner Stärke zu finden. TV ist emotional und kann wie kein anderes Medium Geschichten bildhaft erzählen und Menschen dadurch bewegen.

Erste Wahl bei News, Nachrichten und aktuellen Informationen
Täglich nutzen rund 35% der Personen (15–74-Jährige mit Internetzugang in der Deutsch- und in der Westschweiz) das TV-Gerät für News, Nachrichten und aktuelle Informationen. 

Quelle: mediacompass
Netto-RWMA in %Netto-RWMA in %
Pro-
gramm
Programmschwerpunkte24 h24 hPrimetimePrimetime
D-CH3+ (inkl. Gäste)3+ (inkl. Gäste)
SRF 1CH-Vollprogramm, News-,
Unterhaltungs- und Ratgeber-
sendungen, Infomagazine
1 990 39218,91 657 16627,4
SRF zweiProgramm für junges CH-Publikum, Spielfilme, Serien,
Live-Sport, Sportmagazine,
Kinderprogramme
1 302 0429,0923 7308,6
SRF infoErgänzungsangebot zur zeitversetzten Nutzung der Infosendungen von SRF 1 und SRF zwei793 4191,8504 4741,7
3+Spielfilme, Serien, Dokus, Unterhaltung410 4772,0294 3982,6
4+Spielfilme, Serien229 4010,8164 9661,1
5+Spielfilme, Serien172 6690,3121 3690,4
Comedy Central SchweizGenre-Mix mit Sitcoms,
Cartoons, Stand-ups, Movies sowie Schweizer Comedy
53 4240,232 5990,1
kabel eins CHSpielfilme, Serien, Unter-
haltungsshows, Infoformate
419 1361,8250 0071,5
MTV SchweizFormate rund um Musik-,
Jugend- und Popkultur
47 2220,123 4020,1
Nickel-
odeon Schweiz
Kinderprogramm, Zeichentrickserien144 1470,662 2620,3
Pro-
Sieben CH
Spielfilme, Serien, Entertainment, Comedy, Infoformate, CH-Programmfenster630 7453,6418 0903,7
RTL CHUnterhaltung, Nachrichten, Entertainment831 2345,9538 2995,3
Anmerkung: Die Tabelle ist nicht vollständig, es sind nur die werberelevantesten Programme aufgeführt.
Quelle: Mediapulse Fernsehpanel, D-CH , 2015, Zielgruppe 3+ inkl. Gäste / Overnight+7 = gesamte Nutzung inklusive zeitversetzter Nutzung innerhalb von 7 Tagen (7x24h), 1.1.–31.12.2015
Netto-RWMA in %Netto-RWMA in %
ProgrammProgrammschwerpunkte24 h24 hPrimetimePrimetime
D-CH (Fortsetzung)3+ (inkl. Gäste)3+ (inkl. Gäste)
RTL II CHSpielfilme, Serien, News und
Docutainment, Musik, Kinderprogramm
541 0592,7331 9442,3
Sat.1 CHFilme, Unterhaltung, Comedy,
Sport, CH-Programmfenster
623 9004,0371 7573,0
STAR TVFilm, Lifestyle, Games,
Unterhaltung
161 0250,2101 4270,2
Super
RTL CH
Kinderprogramm, Zeichentrick-
serien, Filme, Shows, Magazine
308 5511,4182 8071,2
VOX CHEigen- und Infoformate,
Spielfilme, Serien
551 7013,5343 1013,1
TeleBärnNachrichten aus der Region, Infomagazine, Talks147 2610,290 5430,2
Tele M1Nachrichten aus der Region, Infomagazine, Talks144 2220,388 9920,3
Tele TopNachrichten aus der Region, Infomagazine, Talks35 6400,022 3670,0
TeleZüriNachrichten aus der Region, Infomagazine, Talks339 0250,9209 1310,7
S1Nachrichten aus der Region, Serien, Dokumentationen193 3530,4121 1380,4
TV24Serien, Spielfilme, Dokumentationen208 7770,4136 0900,4
Quelle: Mediapulse Fernsehpanel, D-CH, Zielgruppe 3+ inkl. Gäste / Overnight+7 = gesamte Nutzung inklusive zeitversetzter Nutzung innerhalb von 7 Tagen (7x24h), 1.1.–31.12.2015
Netto-RWMA in %Netto-RWMA in %
ProgrammProgrammschwerpunkte24 h24 hPrimetimePrimetime
F-CH3+ (inkl. Gäste)3+ (inkl. Gäste)
RTS UnCH-Vollprogramm, News-, Info-,
Ratgeber- und Unterhaltungs-
sendungen, Kinofilme, Serien
757 27520,5608 16428,1
RTS DeuxProgramm für junges West-
schweizer Publikum, Kinder-
programm, Serien, Live-Sport
447 7518,6300 3838,3
M6 CHSerien, Spielfilme, TV-Filme
(Eigenproduktionen), Shows
378 9078,3265 4908,7
RTL9 CHSpielfilme, Serien, Dokus,
Poker- und Box-Abende
117 3581,169 3561,1
W9 CHUnterhaltungs- und Musiksendungen104 2261,461 0741,4
TF1 CHVollprogramm, News, Spiel-
filme, Serien, Unterhaltungs-
und Ratgebersendungen
451 42910,3316 0519,4
I-CH
RSI LA 1CH-Vollprogramm, News-,
Info- und Ratgebersendungen,
Kinofilme, Unterhaltungs- und
Spielsendungen
171 66322,2140 57030,0
RSI LA 2Live-Sport, Sportmagazine,
Kinder- und Jugendprogramm,
Spielfilme, Serien
110 8517,875 8438,1

Quelle: Mediapulse Fernsehpanel, F-CH , I-CH, 2014, Zielgruppe 3+ inkl. Gäste / Overnight+7 = gesamte Nutzung inklusive zeitversetzter Nutzung innerhalb von 7 Tagen (7x24h), 1.1.–31.12.2015

Kein anderes Medium erreicht so schnell ein solch breites Publikum und vermag Werbebotschaften derart nachhaltig und wirkungsvoll zu vermitteln wie TV.

Das Fernsehen ist ein wichtiges Breitenmedium mit hoher Zuschauerbindung, Überzeugungskraft und Glaubwürdigkeit. Die Inhaltsvielfalt reicht von Information, Unterhaltung, Kultur, Ratgeber und Sportübertragungen bis hin zu Quizsendungen, Filmen und Serien. Da die Ansprache in gewohnter häuslicher Umgebung erfolgt, geniesst das Fernsehen eine hohe Aufmerksamkeit und Akzeptanz. Dies gilt insbesondere für die Primetime von 19 bis 23 Uhr. Seit 2012 sind die meisten TV-Programme auch in HD empfangbar, damit wird das Fernsehvergnügen noch brillanter und die Aufmerksamkeit steigt weiter. 

TV ist werbewirksam
Die hohen Reichweiten und die schnelle Kontaktkumulation verhelfen Marken zu einem raschen Bekanntheitsaufbau. Hinzu kommt ein grosser Wiedererkennungswert, denn das Fernsehen als multisensorisches Medium mit Bild, Ton und Text erlaubt die gezielte Kombination von Schlüsselreizen. Dank lebendigen Markenassoziationen und Erlebniswelten sowie emotionalen Inszenierungen bleibt die Werbebotschaft nachhaltig in Erinnerung. Die Werbewirkung ist optimal, da die Kommunikation bild- und nicht textdominant ist. Dieser Aspekt ist insbesondere bei der heutigen Informationsüberlastung von Bedeutung.

Präzise Planung, exakte Effizienzanalysen
TV-Werbung lässt sich präzise planen. Einerseits durch die genaue elektronische Messung der Zuschauerzahlen, andererseits durch eine permanente Leistungskontrolle. Die Zuschauerdaten werden laufend erhoben, täglich zur Verfügung gestellt und gewährleisten somit eine sofortige Effizienzanalyse. Der Soll-Ist-Vergleich (Postkontrolle) gibt exakte Auskunft über das effektive Preis-Leistungs-Verhältnis und darüber, ob das geplante Kampagnenziel erreicht wurde.

Anteil Werbezeit in der Primetime in %

Quelle: Mediapulse Fernsehpanel, InfosSys+, 1.1.–31.12.2015, 19–23 Uhr

Werbeformen

Spots in jeder Länge
Ein Werbespot dauert zwischen 5 Sekunden und 12 Minuten. Bei TV-Spots über 60 Sekunden muss der Hinweis «Werbung» eingeblendet werden.

SendungWerbetrenner5''35''18''WerbetrennerSendung
Spots in jeder Länge

Unterbrecherwerbung
Zwischen 18.00 und 23.00 Uhr dürfen TV-Sendungen in den Programmen der SRG SSR mit einer Dauer von 90 Minuten einmal unterbrochen werden, zwischen 23.00 und 18.00 Uhr alle 30 Minuten.

Sendung, 1. TeilWerbetrennerUnterbrecherwerbeblockWerbetrennerSendung, 2. Teil


Reminder

Innerhalb eines Werbeblocks können bis zu drei TV-Spots für das gleiche Produkt geschaltet werden. Für den längeren Spot gelten die normalen Werbeblockpreise. Die kürzeren Spots werden mit einem Zuschlag von 10 Prozent verrechnet.

SendungWerbetrennerSpot  1. Reminder    2. ReminderWerbetrennerSendung

Spezialplatzierungen

Monoblock
Der Monoblock wird entweder vor oder nach einem normalen Werbeblock platziert und wird durch Programm-Trailer davon getrennt. Die Exklusivität des allein stehenden TV-Spots ermöglicht eine erhöhte Beachtung und eine Präferenzplatzierung. Es wird ein Zuschlag von 30% auf den ausgewiesenen Werbeblockpreisen verrechnet.

SendungWerbetrennerWerbeblockWerbetrennerTrailerWerbetrennerMonoblockWerbetrennerSendung


Präferenzplatzierung
Am Anfang und am Ende eines Werbeblocks ist die Aufmerksamkeit des Publikums besonders hoch. Präferenzplatzierungen müssen frühzeitig individuell vereinbart werden und sind nicht in jedem Werbeblock möglich. Für Präferenzplatzierungen wird ein Zuschlag von 20 Prozent verrechnet.

SendungWerbetrennerSpotSpotSpotSpotPräferenzplatzierungWerbetrennerSendung


Powerbreak
Ihr Spot wird zum Sieger, denn die Kurzunterbrecher während Live-Sportübertragungen wie Ski alpin, Skispringen und Eishockey (nur WM und Olympische Winterspiele) garantieren höchste Aufmerksamkeit. Spotlänge: mind. 20, max. 30 Sekunden.

Live-SportübertragungWerbetrennerPowerbreakWerbetrennerLive-Sportübertragung

Sonderwerbeformen

Making-of
Ein Making-of sichert einer neuen TV-Kampagne einen idealen Start. Während rund 120 Sekunden läuft das Making-of, gefolgt vom neuen Spot. Das «Making of» kann national sowie sprachregional gebucht werden. Buchungen der Kampagne bis spätestens 6 Wochen vor Ausstrahlung.

10” TrailerMaking-of, ca. 120”Spotausstrahlung
Tag 1, 2, 3
Tag 4
Tag 4

Exklusivität
Die Konkurrenz bleibt draussen! Lassen Sie Ihr Produkt als einziges seiner Produktgruppe im Werbeblock auftreten. Für die Exklusivität im Werbeblock wird ein Zuschlag berechnet. Dieser wird anhand der gewünschten Exklusivität bestimmt.

SendungWerbetrennerSpot KäseSpot AutoSpot KäseSpot KaffeeSpot AutoWerbetrennerSendung
Exklusiv

Exklusivbelegung
Gönnen Sie Ihrem Produkt oder Ihrer Firma einen Auftritt mit einmaliger Beachtung! Ihr Produkt als einziges im ganzen Werbeblock. Es können nur Spots mit mindestens 270 Sekunden Dauer eingesetzt werden.

SendungWerbetrenner1 Spot, mind. 270”WerbetrennerSendung

Best of Product / Best of Company
Mit dem Best-of-Angebot belegen Sie einen Werbeblock exklusiv. Dies ist für diejenigen interessant, die zum Beispiel ein Firmen- oder Produktjubiläum feiern. Bei diesem Angebot wird kein Reminder-Zuschlag verrechnet.

Event-Spot
Der Event-Spot bietet grösstmögliche Flexibilität, die Werbebotschaft zu individualisieren und zu verstärken. Der Kunde liefert zwei Spotvarianten für seine Werbebotschaft an und entscheidet kurzfristig, welche Variante ausgestrahlt werden soll. Beispiel: Federers Sieg oder Niederlage (es wird ein Zuschlag verrechnet).

14 h15 h16 h17 h18 h19 hSpot20 h21 h
EventSujet-Entscheid Event-SpotAusstrahlung

Express-Spot
Express-Spot – wenns aktuell sein muss! Das Angebot für alle, die ihr Publikum mit tagesaktuellen Botschaften erreichen wollen. Beispiel: Titelstory der Zeitung von morgen (es wird ein Zuschlag verrechnet).

14 h15 h16 h17 h18 h19 hSpot20 h21 h
Ablieferung TV-Spot, mind. 3 Stunden vor Ausstrahlung

Time
Mit Time erscheint die Botschaft exklusiv direkt vor den meistgesehenen Informationssendungen der Schweiz. Das Time-Engagement dauert 10 Sekunden, ohne Werbetrenner, vor der Sendung ausgestrahlt.

SendungTrailerTrailerWerbetrennerWerbungWerbetrennerTrailerUhr10-Sekunden-SpotSendung

Split-Screen
Split-Screen ist die parallele Ausstrahlung (im Live-Sport) redaktioneller und werblicher Inhalte auf einem Bildschirm. Platzieren Sie Ihren Spot mitten im Geschehen.

Die Basisstrategiemodelle
Je nach Kampagnenziel stehen zwei strategische Grundrichtungen zur Verfügung.

Breitenstrategie
Ziel: hohe Reichweite in der Zielgruppe aufbauen | Einkaufsstrategie: Werbeblöcke, die viele unterschiedliche und/oder gelegentliche Zuschauer haben; reichweitenstarke Werbeblöcke in wenigen Programmen oder viele Programme und viele unterschiedliche Sendeumfelder | Anwendung: Markenbekanntheit aufbauen oder erhöhen (z.B. bei Markteinführungen und Aktionswerbung)

Tiefenstrategie
Ziel: hohe Zahl von Kontaktwahrscheinlichkeiten (OTS) pro Zielperson | Einkaufsstrategie: Werbeblöcke, die immer die gleichen und/oder viele regelmässige Zuschauer haben; wenige Programme und Sendeumfelder | Anwendung: Produkt- und/oder Markenwissen fördern; Einstellungsänderungen (z.B. bei Neupositionierungen eines bereits eingeführten Produkts)

Zeitlicher Einsatz
Ausschlaggebend für die Wahl sind Kommunikations- und Mediaziele, Einkaufsverhalten, Einkaufszyklen sowie Konkurrenzwerbedruck.

Burst-Strategie (Peak-Strategie)large_red.png
Stark konzentrierter Einsatz während einer kurzen Zeit (ca. 4 bis 6 Wochen) | Vorteil: starke Präsenz im aktiven Werbezeitraum | Anwendung: Produkte mit starker Saisonalität, Aktionswerbung; Me-too-Produkte mit geringem Konkurrenzdruck; limitiertes Werbebudget; primär bei Mediamix-Strategien

Pulsing-Strategie (Step-Strategie)medium_red.png  medium_red.png  medium_red.png 
Perioden mit starker Werbepräsenz abwechselnd mit Werbepausen oder Perioden mit deutlich niedrigerem Werbedruck | Vorteile: Präsenz über einen längeren Zeitraum, Kostenreduktion; effizienter Einsatz auch bei kleineren Budgets | Anwendung: die am häufigsten eingesetzte Strategie unabhängig von Branche und Kommunikationsziel

Drip-Strategiesmall_red.png  small_red.png  small_red.png  small_red.png
Kontinuierlicher Einsatz über längere Zeit mit minimalem Werbedruck | Anwendung: bei grossen Budgets; primär bei TV-Mono-Strategien, primär geeignet für Produkte des täglichen Bedarfs (z.B. Waschmittel)
Anmerkung: Detaillierte Angaben zu TV-Strategie und -Planung finden Sie auf www.publisuisse.ch
Mit einer TV-Kampagne lassen sich schnell grosse Reichweiten erzielen und Erinnerungswerte aufbauen. Daher eignet sich eine TV-Kampagne auch besonders für die Markteinführung.
Wie das folgende Kampagnenbeispiel zeigt, kann bereits mit einem Budget von 420 000 Franken eine erfolgreiche Burst-Strategie umgesetzt werden. In dem gewählten Zeitraum von 4 Wochen werden wöchentlich rund 60 GRP in allen 3 Sprachregionen generiert. Der Spot wird national insgesamt 921 Mal ausgestrahlt. 51% aller Personen zwischen 15 und 59 Jahren sehen den Spot mindestens 1 Mal. Der Tausend-Kontakt-Preis liegt bei nur gerade 40 Franken.

Geplante Kampagnenleistung für 420 000 CHF (netto/netto) im Mai 2016

 Zielgruppe: Personen 15- bis 59-jährig
Region/
Programme
Anzahl
Blöcke
Einschalt-
kosten
Rating
kumuliert
Kontakt-
summe
GRPOTSTKPPreis
GRP
Total CH 7 346 804 (4 810) Personen4 660 192 (2 599) Personen
Total CH921420 10450,910 600 453227,54,5401 847
D-CH 5 200 899 (2 497) Personen3 304 087 (1 293) Personen
Total D-CH549299 30250,27 519 783229,44,6401 305
SRF 1144137 18931.93 230 61198,13,1421 398
SRF zwei4728 56113.2713 00221,61,6401 319
3+10923 0665,4650 63219,83,6351 166
ProSieben CH2015 6016,1309 4619,41,5501 656
RTL CH3520 2247,3512 57015,52,1391 301
Sat.1 CH9529 7616,2879 18526,84,3341 112
VOX CH9128 1016,4828 49225,14,0341 118
trc816 8004,6395 83013,02,8421 292
F-CH 1 816 937 (1 514) Personen1 152 083 (913) Personen
Total F-CH252104 77451,82 617 724227,24,440461
RTS Un6249 75235,61 147 65099,22,843502
RTS Deux8622 42721,6599 77051,92,437433
TF1 CH6316 54811,2432 57637,43,338443
M6 CH4116 04710,1437 72838,83,837414
I-CH    328 969 (799) Personen   204 022 (393) Personen
Total I-CH12016 02856,5462 946227,34,03571
RSI LA 15210 86543,0308 026151,23,53572
RSI LA 2685 16333,2154 92076,12,33368
Quelle: MediaWizard
Die Werte in den Totalzeilen beinhalten keine ausserregionale Nutzung (z.B. RTS Un in der D-CH) und sämtliche Werte sind gerundet.

Das Kampagnenbeispiel basiert auf der Zielgruppe der 15- bis 59-Jährigen. Der Zeitschienenmix liegt bei 50% Primetime und 50% Non-Primetime. Die Ausstrahlungskosten gelten für einen 20-Sekunden-Spot. Die Beraterkommission ist bereits abgezogen.

Auch für kleinere Budgets kann eine erfolgreiche TV-Kampagne realisiert werden. Im folgenden Beispiel für 210 000 Franken werden im gewählten Zeitraum von 3 Wochen rund 40 GRP pro Woche in allen 3 Sprachregionen generiert. Der Spot wird national 539 Mal ausgestrahlt. Gut 36% aller Personen zwischen 15 und 59 Jahren sehen den Spot mindestens 1 Mal. Der Tausend-Kontakt-Preis liegt auch in diesem Beispiel bei nur gerade 39 Franken.

Geplante Kampagnenleistung für 210 000 CHF (netto/netto) im Mai 2016

 Zielgruppe: Personen 15- bis 59-jährig
Region/
Programme
Anzahl
Blöcke
Einschalt-
kosten
Rating
kumuliert
Kontakt-
summe
GRPOTSTKPPreis
GRP
Ganze CH 7 346 804 (4 810) Personen4 660 192 (2 599) Personen
Total CH539209 61036,35 425 354116,43,2391 800
D-CH 5 200 899 (2 497) Personen3 304 087 (1 293) Personen
Total D-CH336150 88335,93 817 980116,73,2401 293
SRF 111865 64821,11 651 44850,12,4401 309
SRF zwei8126 4949,0695 82021,12,3381 254
3+579 0303,3257 3107,82,4351 154
ProSieben CH76 1403,5107 7773,30,9571 882
RTL CH1410 2994,7227 3146,91,5451 494
Sat.1 CH2710 5493,6287 2908,72,4371 207
VOX CH2610 2283,6292 9718,92,5351 151
trc612 4943,4298 6509,82,9421 274
F-CH 1 816 937 (1 514) Personen1 152 083 (913) Personen
Total F-CH15150 56636,01 363 160118,23,337428
RTS Un6023 34620,8675 45258,42,835400
RTS Deux4110 10113,8277 64824,01,736421
TF1 CH349 0688,1225 23219,52,440466
M6 CH168 0506,9184 82816,42,444492
I-CH    328 969 (799) Personen   204 022 (393) Personen
Total I-CH528 16145,3244 214119,92,63368
RSI LA 1316 11134,8180 23288,52,53469
RSI LA 2212 05022,463 98231,41,43265
Quelle: MediaWizard
Die Werte in den Totalzeilen beinhalten keine ausserregionale Nutzung (z.B. RTS Un in der D-CH) und sämtliche Werte sind gerundet
.

Das Kampagnenbeispiel basiert auf der Zielgruppe der 15- bis 59-Jährigen. Der Zeitschienenmix liegt bei 50% Primetime und 50% Non-Primetime. Die Ausstrahlungskosten gelten für einen 20-Sekunden-Spot. Die Beraterkommission ist bereits abgezogen.

Preisfaktoren
Der Preis für die Ausstrahlung eines TV-Spots hängt von mehreren Faktoren ab. Massgebend sind Dauer des TV-Spots, Anzahl Zuschauer, die den Werbeblock voraussichtlich sehen werden, Tausend-Kontakt-Preis (TKP) und Nachfragefaktor.

Leistungskompensation/Leistungsgarantie
Sie wird je nach Zielgruppe kostenlos gewährt, wenn die effektive Leistung einer Kampagne das geplante Rating nicht erreicht.

  • 100% auf der Zielgruppe 15–59 Jahre
  • 100% auf der Zielgruppe 15+ Jahre (15 Jahre und älter)
  • 100% auf der Zielgruppe 18-59 Jahre
  • 100% auf der Zielgruppe 20–59 Jahre, haushaltführend modern
  • 100% auf der Zielgruppe 20–59 Jahre, haushaltführend herkömmlich
  •   80% auf der Zielgruppe 15–49 Jahre
  •   80% auf der Zielgruppe 18–49 Jahre
  •   80% auf der Zielgruppe 20–49 Jahre, haushaltführend modern
  •   80% auf der Zielgruppe 20–49 Jahre, haushaltführend herkömmlich
  •   80% auf der Zielgruppe 30–59 Jahre
  •   80% auf der Zielgruppe 15–59 Jahre weiblich
  •   80% auf der Zielgruppe 15–59 Jahre männlich

Erzielen die Kampagnen mehr Leistung, wird diese nicht verrechnet.

Mengenrabatte
Sie werden auf Basis der Bruttowerbeinvestitionen innerhalb eines Kalenderjahres gewährt.

Beraterkommission
Admeira gewährt allen Kunden eine in der Schweiz branchenübliche Beraterkommission von 15% auf dem Nettopreis. 

Unerlaubte Werbung
Alkohol (ausgenommen leichte Alkoholika) und Tabak, rezeptpflichtige Medikamente, politische und religiöse Werbung.

Werbedauer
Werbung in den SRG-SSR-Fernsehprogrammen darf 15% der täglichen Sendezeit nicht überschreiten. Die Werbung darf bei allen Programmen nicht länger als 12 Minuten pro Stunde dauern.

TV-Sponsoring sorgt für starke Auftritte. Die Marke wird zum Programm. Und beide profitieren dabei – Sendung und Sponsor.

Durch ein langfristiges, kontinuierliches Engagement eignet sich TV-Sponsoring sowohl zum Markenaufbau wie auch zur Imagepflege. Als Sponsor profitieren Sie mit Ihrer Präsenz von hohen Reichweiten und von den Emotionen, die nur das Fernsehen bietet. Hier sind Aufmerksamkeit und Akzeptanz beim Publikum besonders gross. Sponsoring im TV verschafft Ihrer Marke daher eine grosse Bekanntheit und Glaubwürdigkeit dank den SRG-Programmen. Besonders breit, wenn Sie auf Publikumsmagnete wie «Meteo» setzen. Besonders gezielt, wenn Sie eine Sendung auswählen, die Ihre Zielgruppe über alles liebt – zum Beispiel «Einstein» bei SRF, «Box Office» bei RTS oder «Piattoforte» bei RSI.

Vielfältige Möglichkeiten
Das TV-Sponsoring-Angebot wird in verschiedene Themenbereiche unterteilt. Die Möglichkeiten sind dabei nahezu unbegrenzt. Ob Kinofilme, Unterhaltung, Dokumentationen, Servicesendungen, Sport, Magazine, Kindersendungen oder Quizsendungen – welche Sendung sich für Ihr TV-Sponsoring eignet, darüber entscheidet Ihre Kommunikationsstrategie. In jedem Fall setzt TV-Sponsoring ein längerfristiges Engagement voraus. Nur dann kann es seine wertvolle Wirkung der Markenbindung und der Imagepflege entfalten. Strategisch integriert, wird TV-Sponsoring im Marketingmix zu einem effizienten Instrument.

Sponsoring nach Mass
Sponsoring ist möglich bei jedem Budget – die Spannbreite der möglichen Engagements ist gross. Sie reicht von einem zeitlich begrenzten Auftritt bei einer Eventübertragung bis zur ganzjährigen Präsenz in Verbindung mit einer Wunschsendung.

Sponsoring ist exklusiv und bringt jedes Produkt nah zu Sendungen und Events und damit nah ans Publikum.

Billboard und Reminder

Setzen Sie Ihre Marke unmittelbar vor und nach der Sendung in Szene. Die passende Musik unterstreicht die Wirkung. Wird eine Sendung oder eine Liveübertragung unterbrochen, verhilft der Reminder vor und nach der Pause zu einer zusätzlichen Präsenz. Billboard und Reminder sind die klassischen Sponsoringformen.

Promo-Trailer

Der Programmhinweis auf die gesponserte Sendung macht auch den Sponsor populär. Am Schluss des Trailers wird der Sponsor eingeblendet – zum Beispiel in Form des Logos, der Marke oder des Firmennamens.

Insert

Bei Sportübertragungen sind Sie live dabei. Ihr Logo wird unübersehbar als fixes Standbild eingeblendet. Je länger die Übertragung dauert, desto öfter erscheint der Insert.

Requisiten-Placement

Keine fernseheigene Soap oder Sitcom kann ohne Produkte glaubwürdig in Szene gesetzt werden. Dank Requisiten-Placement sind Ihre Produkte im Fernsehen physisch präsent. Die Requisiten-Placement-Sponsoren werden zu Beginn und/oder am Ende der Sendung erwähnt.

Preissponsoring

Ihre Bildschirmpräsenz lässt sich mit der Stiftung eines Wettbewerbspreises innerhalb einer Sendung wirksam unterstützen. Wettbewerbe sind beim Fernsehpublikum sehr beliebt und fördern die Zuschauerbindung.

Sponsoring darf nicht werben

Was Sponsoring darf und was nicht, ist gesetzlich festgelegt. Aussagen zum Sponsor sowie zum Produkt sind nur dann unzulässig, wenn sie direkt zum Kauf aufrufen und mit Preisangaben verbunden sind. Sponsoren können jedoch folgende Elemente in ihrer Nennung verwenden: Firmenname oder Markenname, Produktname, Claim, kurze, neutrale Bezeichnung des Tätigkeitsbereichs, Aktualitätshinweise und Hinweise auf Engagements, Kontaktmöglichkeiten wie Adresse, Website oder Telefonnummer. Für detaillierte Informationen wenden Sie sich bitte an publisuisse.

IPTV

IPTV-Angebote (Internet Protocol Television) sind proprietäre, also geschlossene Systeme. IPTV wird allgemein als Begriff für das Empfangen von Fernsehprogrammen und Filmen mithilfe einer Set-Top-Box übers (geschlossene) Internet verwendet. Um IPTV nutzen zu können, muss neben einer Set-Top-Box für die Decodierung der IP-Datenpakete ein Vertrag mit einem Telekommunikationsanbieter bestehen, über welchen der einzelne Nutzer identifiziert werden kann und welcher Zugang zum stabilen geschlossenen Netz gewährleistet.

Wie bei den Kabelnetzbetreibern (Digital TV) und Telekommunikationsanbietern zahlen Abonnenten eine monatliche Grundgebühr und erhalten dafür den Zugang zu einem Basispaket an Fernsehprogrammen und Radiosendern. Es können gegen Gebühr zusätzliche Programmpakete dazugekauft werden (Pay TV). Zudem besteht bei einigen IPTV-Anbietern die Möglichkeit des individuellen zeitversetzten Konsums der abonnierten Kanäle (Catch-up TV) innerhalb von 7 Tagen. Über die IPTV-Plattformen kann auch auf Video-on-Demand und Mediatheken zugegriffen werden.

Internetfernsehen

Internetfernsehangebote differenzieren sich von IPTV-Angeboten insofern, als dass sie über das offene Internet distribuiert werden. Der Konsum ist also unabhängig von einem Vertrag mit einem Telekommunikationsanbieter und funktioniert auf sämtlichen Endgeräten, welche internetfähig sind und Internetzugang haben (also auch Mobile TV). Die Weiterverbreitung dieser Dienstleister refinanziert sich teilweise durch Werbung. Schaltet der Zuschauer von einem Kanal zum anderen, öffnet sich während 10–15 Sekunden ein interaktives Werbefenster, in dem ein TV-Spot gezeigt wird. Durch Klick auf den «Channel Switch Ad» werden die Benutzer direkt auf die Website des Kunden geführt. Es gibt auch Abo-Modelle, welche einen Zugang ohne zusätzliche Werbung gewährleisten.

Internetfernsehen erreicht auch den «Big Screen». Internetfähige Fernseher und Set-Top- Boxen gewährleisten eine Unabhängigkeit von den IPTV- und Kabelnetzanbietern für den Fernsehkonsum. Man benötigt keinen Vertrag mehr mit einem Kabelunternehmen oder   IPTV-Anbieter, ein Internetanschluss alleine genügt.

Research

Mediapulse Fernsehpanel 
Das Fernsehpanel der Mediapulse AG liefert exakt erhobene Leistungswerte für die Mediaplanung und ist die härteste Methode zur Ermittlung der Medianutzung. Das System misst sowohl die Sehbeteiligung an den TV-Programmen und einzelnen Sendungen als auch die effektiven Ratings der Werbeblöcke (= effektive Seher des ganzen Werbeblocks). Basis ist ein repräsentativ ausgewähltes Publikum (Panel). Die Nutzungsdaten des Panels werden auf die Gesamtbevölkerung hochgerechnet. Die Erhebung der quantitativen TV-Nutzung erfolgt in der Schweiz mit dem Taris 5000 Series PeopleMeter, einem modernen Messgerät, und wird ergänzt mit einem sogenannten VirtualMeter für die Messung des Fernsehkonsums auf dem Computer zu Hause.

Die Daten werden rund um die Uhr im Sekundentakt erhoben. Die Sendererkennung basiert auf dem Prinzip des Audio Matching. Mittels Source Detection kann im Panelhaushalt festgestellt werden, welches Peripheriegerät das Bild auf das Fernsehgerät liefert. Die jeweils in der Nacht von den Panelhaushalten abgerufenen Daten werden beim von Mediapulse beauftragten Marktforschungsinstitut Kantar Media Schweiz zunächst einer gründlichen Überprüfung nach verschiedenen Kriterien unterzogen. Am Folgetag werden die Daten in das Auswertungssystem eingespeichert und können dann von den verschiedenen Nutzern abgerufen und mit einer Auswertungssoftware analysiert werden.

Sinus-Milieus
Unter Sinus-Milieus versteht man eine mehrdimensionale Beschreibung von Zielgruppen durch Einbezug des sozialen Umfelds sowie persönlicher Werthaltungen und Einstellungen. Sinus-Milieus fassen Menschen zusammen, die sich in Lebensauffassung und Lebensweise ähneln. Man könnte die Milieus als «Gruppen Gleichgesinnter» bezeichnen. In zahlreichen Ländern inner- und ausserhalb Europas werden Sinus-Milieus eingesetzt. Die zehn Schweizer Sinus-Milieus sind im mediacompass, publiplan, MediaWizard und InfoSys+ integriert und grafisch nach Affinitäten auf einer strategischen Landkarte darstellbar. Dadurch wird auch in der Schweiz der vollständige Einbezug der Sinus-Milieus in den Marketingprozess, von der Planung bis hin zur operativen Umsetzung, ermöglicht.

Tools

Instar Analytics 
Instar Analytics ist die Programmauswertungssoftware für die Schweizer TV-Programmdaten des Mediapulse Fernsehpanels. Das Auswertungsprogramm wird von Kantar Media in rund 30 Ländern erfolgreich eingesetzt. Täglich können die aktuellsten Daten per Download abgerufen werden. Mit der Programmanalysesoftware Instar Analytics werden Berechnungen lokal auf dem Rechner des Anwenders durchgeführt.

MediaWizard
MediaWizard ist das TV-Werbetool  für Prognose,  Marktanalyse, Planung, Optimierung und Reporting von Fernsehwerbung in der Schweiz. Als Datengrundlage dienen unter anderem die Mediapulse-PIN-Daten, die Werbeschemata und die Preise der TV-Vermarkter. Der MediaWizard wurde in Deutschland entwickelt, ist auch in Österreich im Einsatz und wurde nun auf die Schweiz adaptiert. Die Auswertungssoftware MediaWizard wurde durch  die AGFS (Arbeitsgemeinschaft Fernsehwerbung Schweiz) eingeführt und bietet eine All-in-one-Lösung. Von der ersten Marktanalyse bis zum Reporting einer Kampagne, inkl. aller Netto-Facts wie Nettoreichweite, Effective Reach und OTS, kann alles in einem Tool ausgewertet werden.

publiplan
Das Online-Buchungs- und -Abwicklungssystem publiplan wurde von publisuisse entwickelt. Externe Anwender können die gewünschte Werbezeit der Programme der SRG SSR, Tele Romandie Combi, TF1, TMC, NT1, S1, joiz, Belcom und Publicitas direkt reservieren. Die unmittelbare Einsicht in die Werbeblockverfügbarkeit ermöglicht eine sofortige Kampagnenbuchung. Zudem können viele administrative Aufgaben schnell und direkt erledigt werden – rund um die Uhr.

MediaPro
Mit dem Onlinetool MediaPro lässt sich Werbezeit für TV-Kampagnen buchen. Das Tool ermöglicht rund um die Uhr einen direkten Zugriff auf die effektiv verfügbaren Werbeinseln der von Goldbach Media vermittelten TV-Programme.

publispot und SpotRadar
Auf www.publispot.ch finden Sie eine einzigartige Sammlung mit über 100 000 TV-Spots, die seit 1992 in der Schweiz ausgestrahlt wurden. Sie haben die Möglichkeit, zwischen einem Prepaid- und einem Pro-Abo mit erweiterten Funktionen zu wählen. Je nach Abo haben Sie unterschiedliche Funktionen und Optionen sowie Features zum Downloaden und Speichern. Mit SpotRadar kann sich der Nutzer anhand eines individuell einstellbaren Suchfilters per Mail sofort über neu ausgestrahlte Spots informieren lassen.

Kampagnenrechner
Unter «Kampagnenrechner.ch» bietet publisuisse ein leicht bedienbares Hilfsmittel zur groben Berechnung von TV-Kampagnen auf den Programmen der SRG SSR.

TV Media Tool
Das TV Media Tool ist eine TV-Datenbank. Jedes Mediadatenblatt enthält Informationen zum entsprechenden TV-Sender, wie Zielgruppe, Sendegebiet, Leistungs- und Nutzungsdaten. Die interaktive Positionierung der TV-Sender bietet einen Überblick über die einzelnen Sender. Detaillierte Infos unter www.swissmediatool.ch

TV-Werbeformen S1

Reminder

Der Reminder ist eine Kurzform des Hauptspots. Zwischen Hauptspot und Reminder wird mindestens ein Fremdspot platziert.

SendungWerbetrennerFremd
spot
Haupt
spot
Fremd
spot
ReminderFremd
spot
Fremd
spot
WerbetrennerSendung
Werbeblock

Erst- /Letztplatzierung

Möchte der Kunde als erster oder letzter TV-Spot im Werbeblock platziert werden, offerieren wir eine bezahlte Platzierung.

SendungWerbetrennerErst                                      LetztWerbetrennerSendung
Werbeblock

Singlespot/Short Cut

Eine exklusive Schaltung eines TV-Spots vor Beginn einer Sendung wirkt nachhaltig. Es gibt kein Werbeblock und kein Fremdspot gezeigt. Die Spotlängen sind zwischen 15-40 Sekunden. Das Angebot gilt nur für Montag, Dienstag und Mittwoch.

SendungWerbetrennerSinglespotWerbetrennerSendung

Online-Tipp

Die Werbebotschaft des Kunden wird via Trailer im Namen des Senders an die Zuschauer kommuniziert, in Verbindung mit einer redaktionellen Zusatzleistung (z.B. Wettbewerb, Anmeldung für eine Probefahrt, Veranstaltungshinweis u.ä.). Über die im Trailer kommunizierte URL kann der Zuschauer das entsprechende Angebot auf der Landing Page des Kunden direkt abrufen. Täglich acht Trailer-Ausstrahlungen zwischen 16 und 24 Uhr.


Lower Third

Der Lower Third ist eine exklusive und kundenindividuelle Sonderwerbeform, welche während eines laufenden Spielfilms gezeigt wird (animierter Packshot à 9 Sekunden). Das Angebot gilt nur am Montag, Donnerstag und Freitag.

TV-Sponsoringformen S1

TV-Programmsponsoring

Als Programmsponsor vom Anfang bis zum Ende ganz nahe bei der Sendung! Neben der Bekanntheitssteigerung wird eine intensive Verknüpfung zwischen der Markenwelt des Sponsors und dem Inhalt der Sendung realisiert. Die Marke wird zu Beginn der Sendung im Opener (7 Sekunden) bzw. am End der Sendung  im Closer (7 Sekunden) platziert. Zusätzliche Trailer mit Nennung des Programmsponsors und der direkte Bezug zur Sendung garantieren einen langfristigen Erinnerungswert. Mindestlaufzeit während 3 Monaten.

TrailerWerbetrennerWerbeblockWerbetrennerOpener
7"
                  Closer
7"
Werbetrenner
Sendung



TV-Werbeformen TF1 CH, TMC CH, NT1 CH

Reminder

Ein Reminder ist eine Kurzform des Hauptspots. Zwischen dem Hauptspot und dem Reminder wird mindestens ein Fremdspot platziert.

SendungWerbetrennerFremd
spot
Haupt
spot
Fremd
spot
ReminderFremd
spot
Fremd
spot
WerbetrennerSendung
Werbeblock

Erst- /Letztplatzierung

Möchte der Kunde als erster oder letzter TV-Spot im Werbeblock platziert werden, offerieren wir eine bezahlte Platzierung.

SendungWerbetrennerErstSpot 2Spot 3Spot 4Spot 5LetztWerbetrennerSendung
Werbeblock

Zweit-/ Zweitletztplatzierung

Wünscht der Kunde als zweiter oder zweitletzter TV-Spot im Werbeblock on-air zu sein, offerieren wir eine bezahlte Platzierung.

SendungWerbetrennerSpot 1ZweitSpot 3Spot 4ZweitSpot 6WerbetrennerSendung
Werbeblock

Monoblock

Der Monoblock ist eine exklusive Schaltung eines TV-Spots vor Beginn der Sendung. Es wird kein Werbeblock und keine Fremdspots gezeigt. Die Spotlängen sind zwischen 15-40 Sekunden.

SendungWerbetrennerMonoblockTrenner Promo 20-30 SekWerbeblockWerbetrennerSendung