Offizielle Media-Studien der Schweiz

MACH Basic 2016-2

Grundgesamtheit
CH/FL 6 565 000 Personen ab 14 Jahren
de-CH 4 712 000 71,8%
fr-CH 1 555 000 23,7%
it-CH 298 000 4,5%
Stichprobenbildung

Zweistufig, nach Art der Telefonnummern geschichtete und geografisch stratifizierte Zufallsauswahl von Telefonnummern.

  1. Stufe: Zufallsmässige Auswahl der Haushalte (inkl. nicht         eingetragener Festnetz- sowie Mobiltelefonnummern).
  2. Stufe: Zufallsmässige Auswahl der im Haushalt zu befragenden Zielperson(en).
    1-Personen-HH: Befragung jedes zweiten HH.
    2- bis 3-Personen-HH: Befragung einer Person.
    4+-Personen-HH: Befragung zweier Personen.
Stichprobengrösse
CH/FL 19 438 Interviews (gewichtet)
de-CH 13 952
fr-CH 4 604
it-CH 882
Erhebungsmethode

Zweistufiges Interview in den Amtssprachen (D, F, I) des Wohngebietes:

  1. Stufe: Telefonisches Rekrutierungsinterview,
  2. Stufe: Hauptinterview: Auskunftspersonen, welche das Internet
    nicht nutzen, werden telefonisch befragt (CATI), Internetnutzer: zufällige Zuteilung zu den Befragungsmodi CATI oder CAWI (50:50).
Fragenkatalog

Personenmerkmale

  • Geschlecht, Alter, Schulbildung, Wohnort,¬†Arbeitsort, Interessensgebiete

Daten zur Erwerbstätigkeit

  • Erwerbst√§tigkeit, Anstellungsverh√§ltnis, berufliche Stellung

Haushaltsmerkmale

  • Gr√∂sse, Zusammensetzung, Brutto-Einkommen
Medien

√ľber 350 Titel und Titelkombinationen

BefragungszeitraumApril 15 bis März 16
PublikationOktober 2016 Nächste Publikation: April 2017
HerausgeberWEMF AG, www.wemf.ch

Mediapulse Fernsehpanel

Grundgesamtheit
CH 7 328 000 Personen (3+)
de-CH 5 162 000 70,4%
fr-CH 1 827 000 24,9%
it-CH 339 000 4,6%
Stichprobenbildung

Repräsentativ ausgewählte Panel-Haushalte (Random-Quota) mit TV und Computer.

Stichprobengrösse
de-CH 1 000 Haushalte
fr-CH 600 Haushalte
it-CH 270 Haushalte

√ė 2,2 Personen pro Haushalt

Erhebungsmethode

Messung der Live- sowie der zeitversetzten TV-Nutzung (+7 Tage) durch am TV-Ger√§t installiertes PeopleMeter (Prinzip Audiomatching: Sendererkennung durch Abgleich der Tonspur aus Panel-HH mit den Tonspuren aller im Auswertungszentrum referenzierten Sender). Zus√§tzlich wird der TV-Konsum aller im Haushalt verf√ľgbaren festen wie mobilen Rechner erfasst (Software VirtualMeter).

Erhebungszeitraum

Täglich 24 Stunden

Publikation2 x pro Jahr
HerausgeberMediapulse AG f√ľr Medienforschung www.mediapulse.ch

Mediapulse Radiopanel

Grundgesamtheit
CH 6 927 000 Personen (15+)
de-CH 4 954 000 71,5%
fr-CH 1 662 000 24,0%
it-CH 311 000 4,5%
Stichprobenbildung

Repräsentativ ausgewählte Personenstichprobe (Random-Quota).

Stichprobengrösse

Panel: ca. 26 000 Personen ab 15 Jahren in der gesamten Schweiz.

Erhebungsmethode

Telefonisches Rekrutierungsinterview: Fragen zur Radionutzung, Ger√§teausstattung usw. Darauf folgend: elektronische Messung der Radionutzung im 20-Sekunden-Takt. Die Panelisten tragen zweimal im Jahr w√§hrend 7 aufeinanderfolgenden Tagen eine ¬ęMediawatch¬Ľ.

ErhebungszeitraumTäglich 24 Stunden
Publikation2 √ó pro Jahr
HerausgeberMediapulse AG f√ľr Medienforschung www.mediapulse.ch

MACH Cinema ‚Äď Basic/Consumer 2016

Zweck der Studie

MACH Cinema ist Teil des MACH-Forschungssystems, wird jedoch als eigenst√§ndige intramediale Branchenstudie f√ľr die Mediengattung Kino in zwei Ausgaben publiziert: MACH Cinema Basic mit allen ZG-Merkmalen der MACH Basic, den Kontaktsummen und Wochen-Reichweiten der Kinopools. MACH Cinema Consumer enth√§lt zus√§tzlich alle ZG-Merkmale der MACH Consumer.

Erhebungsmethode

Kopplung von Befragungs- und Verkaufsdaten aus der

  • MACH-Basic-Grundbefragung: Anzahl der¬†Kinobesuche pro Person und Kinoort
  • MACH-Cinema-Consumer-Daten¬†
  • Billettverkaufsstatistik von ProCinema
ErhebungszeitraumAnalog MACH Basic/MACH Consumer Statistik ProCinema
PublikationJährlich, Oktober
HerausgeberWEMF AG, www.wemf.ch

MedienKonsumstudie

Grundgesamtheit

Personen zw. 15-74 Jahren mit RUS (Regular Usership) Internet

Stichprobenbildung

Online-Befragung (CAWI) mit Personen aus dem Online-Panel der GfK Switzerland. Die Quotierung erfolgte nach: ? Alter x Geschlecht ? Erwerbstätigkeit ? WEMF-Regionen

Stichprobengrösse

3646 Personen an je 14 Tagen = 50864 Mediennutzungstage

Studienbeschrieb

Befragung √ľber 14 Tage zur Mediennutzung. Neben der durchschnittlichen t√§glichen Nutzung (Reichweite pro Tag pro Medientitel) kann auch die durchschnittliche w√∂chentliche Nutzung (Reichweite pro Woche pro Medientitel) ausgewertet werden. Dank der 14-fachen Wiederholung der Medienabfrage bei jeder Person, k√∂nnen wertvolle zus√§tzliche Informationen √ľber den Nutzungszeitpunkt und den Nutzungstag gewonnen werden. Die MedienKonsumstudie bildet die Datenbasis f√ľr den Mediacompass, dem strategischen Mediaplanungstool von Admeira.

Fragenkatalog

Konsumteil: Fragen zu Soziodemografie, zu Konsum und Besitz sowie zu Interessen, Hobbys und Einstellungen Mediennutzung: 44 Web-Titel 46 TV-Sender 41 Radio-Sender 74 Zeitungs-Titel 45 Zeitschriften 46 Teletext-Seiten

Erhebungsmethode

Online-Erhebung √ľber 14 Tage in D-CH und F-CH

Erhebungszeitraum

April/Mai/Juni/August/September/Oktober 2016

Publikation

Februar im Tool "Mediacompass"

Herausgeber

Admeira

MACH Consumer 2016

Grundgesamtheit

CH/FL 6 565 000 Personen ab 14 Jahren
de-CH 4 712 000 71,8%
fr-CH 1 555 000 23,7%
it-CH 298 000 4,5%

Stichprobenbildung

Die MACH-Consumer-Stichprobe beruht auf der Stichprobe der MACH Basic. Am Ende des MACH-Basic-Interviews werden dieselben Auskunftspersonen eingeladen, an der schriftlichen MACH-Consumer-Erhebung teilzunehmen. Bei Zustimmung erfolgt ein bis zwei Tage nach der Durchf√ľhrung des MACH-Basic-Interviews die Zustellung des Consumer-Fragebogens, den die Auskunftspersonen ausf√ľllen und retournieren.

Stichprobengrösse

CH/FL 19 438 Interviews (gewichtet)
de-CH 13 952
fr-CH 4 604
it-CH 882

Erhebungsmethode

Schriftliche Nachbefragung im Anschluss an das MACH-Basic-Interview F√ľr die Publikation der Consumerdaten werden zwei Erhebungsjahre zusammengefasst. F√ľr die Publikation der Consumerdaten werden zwei Erhebungsjahre zusammengefasst.

Fragenkatalog

Erfasste Konsumbereiche:

  • Adressverzeichnisse/IN-Publikation
  • Aktivit√§ten/Hobbys/Weiterbildung/Kurse
  • Auto/Mobilit√§t/Ferien/Reisen
  • Einkaufsgewohnheiten/Energieversorgung
  • Finanzen/Versicherungen/Krankenkassen Ger√§teausstattung im Haushalt
  • Gesundheit/K√∂rperpflege/Kosmetik Haushaltsarbeit (Putzen)
  • Informationsverhalten/Werbung
  • Kleider/Mode/Rauchen
  • Lebensmittel/Kochen/Ern√§hrung/Getr√§nke Produkte f√ľr Kinder/Haustiere Wohnen/Einrichtung/Heimwerken

Medien

Rund 160 Einzeltitel, Titelkombinationen und Gesamtausgaben

Befragungszeitraum

Soziodemografie/Medien: April 15 bis März 16 Konsumdaten: April 14 bis April 16

Publikation

Oktober 2016 Nächste Publikation: Oktober 2017

Herausgeber

WEMF AG, www.wemf.ch

MA Leader 2015

Grundgesamtheit

Leader ¬†436 000 F√ľhrungskr√§fte
de-CH: 76,3%
fr-CH: 23,7%
Top-Leader 151 000 F√ľhrungskr√§fte
de-CH: 75,0%
fr-CH: 25,0%

      ,  

Stichprobenbildung

  1. Die Selektion von potenziellen Leadern erfolgt √ľber einen f√ľr die Grundgesamtheit zugeschnittenen Adresspool und wird mit¬†generierten Zufallsadressen erg√§nzt.
  2. Leader: Selbstst√§ndige, Freiberufler,¬†leitende Angestellte/Beamte, Akademiker in Privatwirtschaft oder √∂ff. Dienst. Mindest-¬†Jahreseinkommen CHF 100 000.‚Äď.
  3. Top-Leader: F√ľr Top-Leader gilt zus√§tzlich: Arbeitgeber/¬†Vorgesetzter (mind. 1 Mitarbeiter).
    Mindest-Jahreseinkommen CHF 140 000.‚Äď.

Stichprobengrösse

Leader: 3 249 Interviews (gewichtet)
de-CH: 2 479
fr-CH: 770
Top-Leader: 1 125 Interviews (gewichtet)
de-CH: 844
fr-CH: 281

Erhebungsmethode

Zweistufige Befragung. Screening-Interview: Suche von Personen, welche die Kriterien der Leader-Definition erf√ľllen (Selektionsfragen: Berufsgruppe, Einkommen; Versandfragen: Anschrift, E-Mail).
Hauptinterview: Nach erfolgreicher Leader-Selektion erfolgt E-Mail-Zustellung d. Links zum Ausf√ľllen des Online-Fragebogens innerhalb des Befragungszeitraums.

Fragenkatalog

  • Print: Daten f√ľr 25 Titel zur quantitativen (WLK) und qualitativen Nutzung (Frequenz-, Kontakt-, Titelqualit√§ten)
  • Internet: Weitester/engerer Nutzerkreis, Nutzungsfrequenz und Ort, Nutzung von Internet-/Webangeboten und Apps
  • Funktion der Medien/Beurt. der Werbung
  • Daten zum betriebl. Umfeld/Beschaffungs-/Investitionsabsichten in der Firma
    Entscheidungskompetenz nach Bereichen
  • Haushaltangaben, Interessensgebiete
  • Besitz und Anschaffungsabsichten von G√ľtern
  • Einstellungen zum Einkauf von G√ľtern
  • Angaben zu privaten Geldanlagen, Berufs- und Verm√∂genseinkommen
  • Gesch√§ftsreisen und berufl. Weiterbildung
  • Soziodemografische und geogr. Merkmale

Erhebungszeitraum

September bis Dezember 14

Publikation

April 2015

Herausgeber

WEMF AG, www.wemf.ch

MACH Radar 2016

Grundgesamtheit

CH/FL 6 565 000 Personen ab 14 Jahren
de-CH 4 712 000 71,8%
fr-CH 1 555 000 23,7%
it-CH 298 000 4,5%

Stichprobenbildung

Die Studie MACH Radar baut methodisch auf den Studien MACH Basic und MACH Consumer auf. Die soziodemografischen, geografischen, Medien- und Konsuminformationen werden aus der MACH Consumer √ľbernommen und mit der Radar-Psychografie von DemoSCOPE erg√§nzt. Letztere wird im Rahmen der CATI-/ CAWI-Interviews der MACH Basic durch Psychografietest ermittelt.

Stichprobengrösse

CH/FL 9 241 Interviews (gewichtet)
de-CH: 6 633
fr-CH: 2 189
it-CH:  419

(Kumulierte Fälle der MACH-Consumer-/MACHRadar Erhebungsjahre 2015 und 2016)

Erhebungsmethode

  • MACH Basic: Telefon-/Online-Befragung
  • MACH Consumer: schriftlicher Fragebogen
  • MACH Radar: Psychografietest im Rahmen des MACH-Basic-Interviews

Fragenkatalog

Personenmerkmale

  • Psychografisches Profil¬†
  • Soziodemografie
  • Konsumdaten der MACH Consumer

Medien

  • Print: Rund 100 Pressemedien (Zeitungen, Zeitschriften und Titelkombinationen) Analysem√∂glichkeiten
  • Analyse-, Planungs- und Controlling-Tool f√ľr Zielgruppen, Markt und Medien
  • pr√§zise psychologische Zielgruppen-Definition
  • Analyse von 20 Konsumbereichen und 500 Brands bez√ľglich Ausrichtung der Nutzerschaften

Erhebungszeitraum

Soziodemografie/Medien: April 15 bis März 16
Konsumdaten: April 14 bis April 16
Psychografie: April 15 bis März 16

Publikation

Oktober 2016 (nächste Publikation: Herbst 2017)

Herausgeber

WEMF AG, www.wemf.ch

MA Strategy ‚Äď Basic/Consumer 2016

Zweck der Studie

Nationale Intermedia-Studie. Die MA Strategy liefert Angaben zu den Medien der Gattung Presse, Kino, TV, Radio, Aussenwerbung, Teletext, Internet (Webangebote), Verzeichnisse, Direct Mail und erm√∂glicht die Ermittlung und Optimierung des geeigneten Mediamix f√ľr eine bestimmte Zielgruppe. Messeinheit ist der ¬ęRUS Regular Usership¬Ľ (bisher ¬ęENK Engerer Nutzerkreis¬Ľ).

Erhebungsmethode

Erhebung aller Medien- und Zielgruppenangaben im Rahmen der MACH Basic bzw. der MACH Consumer. Die Nutzungsdaten der teilnehmenden Webangebote werden in der Studie NET-Metrix-Profile erhoben und in den Datensatz der MA Strategy Basic integriert.

Erhebungszeitraum

Analog MACH Basic/MACH Consumer

Publikation

Jährlich, November

Herausgeber

WEMF AG, www.wemf.ch

NET-Metrix-Base

Zweck der Studie

NET-Metrix-Base liefert die Basisdaten zur Gr√∂sse und Struktur der Internetnutzung in der Schweiz und in Liechtenstein. Die Studie umfasst soziodemografische Merkmale und enth√§lt die f√ľr die Internetnutzung relevanten Informationen wie Internet-Nutzergruppen, Orte und Frequenz der Internetnutzung sowie Angebotsnutzung im Internet usw.

Trend-Modul: Die NET-Metrix-Base wird ergänzt mit aktuellen Trenddaten zur mobilen Gerätenutzung, zur Nutzung von Streaming- Angeboten und zur Social-Media-Nutzung.

Erhebungsmethode

Die Ergebnisse basieren auf j√§hrlich rund 19 000 Telefon- und Onlineinterviews (CATI/ CAWI) und sind f√ľr die Wohnbev√∂lkerung in der Schweiz und im F√ľrstentum Liechtenstein ab 14 Jahren in Privathaushalten repr√§sentativ.

Erhebungszeitraum

Kontinuierlich

Publikation

2 x pro Jahr http://net-metrix.ch/produkte/net-metrix-base/ publikation

NET-Metrix-Audit

Zweck der Studie

Im Rahmen von NET-Metrix-Audit werden nach internationalen Standards die Nutzungsdaten (Traffic) von rund 200 Webangeboten und Netzwerken erhoben, zertifiziert und publiziert. Der Traffic umfasst die Nutzung des Gesamt- Webangebots, inkl. aller mitgemessenen Elemente, wie Mobile-Sites und Apps.

Die NET-Metrix-Audit-Publikation umfasst die Traffic-Kennwerte Unique Clients (Geräte/ Browser/Apps), Visits (Besuche), Use Time (Verweildauer pro Visit) und Page Impressions (Seitenaufrufe).

Erhebungsmethode

Skript-basierte Messung (SZM-Tag/Skalierbares Zentrales Messverfahren), welche die Requests auf ein Webangebot in Echtzeit registriert, zählt und eine genaue Auswertung zulässt.

Erhebungszeitraum

Kontinuierlich

Publikation

monatlich http://netreport.net-metrix.ch/audit/

NET-Metrix-Profile

Zweck der Studie

NET-Metrix-Profile zeigt ein detailliertes Bild √ľber die Nutzerstrukturen (soziodemografische und weitere Zielgruppeninformationen) sowie die wichtigsten Leistungswerte f√ľr √ľber 100 Webangebote, 60 Mobile-Angebote und 15 Netzwerke.

Die Daten eignen sich f√ľr Zielgruppenanalysen und dienen als Basis f√ľr die Planung von Online-Werbekampagnen.

Erhebungsmethode

Messdaten aus NET-Metrix-Audit, ergänzt mit rund 25 000 Onsite-Interviews pro Erhebungswelle.

Erhebungszeitraum

Kontinuierlich

Publikation

2 √ó pro Jahr http://netreport.net-metrix.ch/profile/

Herausgeber

NET-Metrix AG
NET-Metrix-Mobile

Zweck der Studie

Im Rahmen von NET-Metrix-Mobile werden die Nutzungsdaten (Traffic) von √ľber 100 Mobile- Angeboten und Netzwerken in Form von Mobile-Sites und Apps erhoben, zertifiziert und publiziert.

Erhebungsmethode

Skript-basierte Messung (SZM-Tag/Skalierbares Zentrales Messverfahren), basiert auf der Studie NET-Metrix-Audit.

Erhebungszeitraum

Kontinuierlich

Publikation

Monatlich http://netreport.net-metrix.ch/mobile/

Herausgeber

NET-Metrix AG