Offizielle Media-Studien der Schweiz

MACH Basic 2016-2

Grundgesamtheit
CH/FL 6 565 000 Personen ab 14 Jahren
de-CH 4 712 000 71,8%
fr-CH 1 555 000 23,7%
it-CH 298 000 4,5%
Stichprobenbildung

Zweistufig, nach Art der Telefonnummern geschichtete und geografisch stratifizierte Zufallsauswahl von Telefonnummern.

  1. Stufe: Zufallsmässige Auswahl der Haushalte (inkl. nicht         eingetragener Festnetz- sowie Mobiltelefonnummern).
  2. Stufe: Zufallsmässige Auswahl der im Haushalt zu befragenden Zielperson(en).
    1-Personen-HH: Befragung jedes zweiten HH.
    2- bis 3-Personen-HH: Befragung einer Person.
    4+-Personen-HH: Befragung zweier Personen.
Stichprobengrösse
CH/FL 19 438 Interviews (gewichtet)
de-CH 13 952
fr-CH 4 604
it-CH 882
Erhebungsmethode

Zweistufiges Interview in den Amtssprachen (D, F, I) des Wohngebietes:

  1. Stufe: Telefonisches Rekrutierungsinterview,
  2. Stufe: Hauptinterview: Auskunftspersonen, welche das Internet
    nicht nutzen, werden telefonisch befragt (CATI), Internetnutzer: zufällige Zuteilung zu den Befragungsmodi CATI oder CAWI (50:50).
Fragenkatalog

Personenmerkmale

  • Geschlecht, Alter, Schulbildung, Wohnort, Arbeitsort, Interessensgebiete

Daten zur Erwerbstätigkeit

  • Erwerbstätigkeit, Anstellungsverhältnis, berufliche Stellung

Haushaltsmerkmale

  • Grösse, Zusammensetzung, Brutto-Einkommen
Medien

über 350 Titel und Titelkombinationen

BefragungszeitraumApril 15 bis März 16
PublikationOktober 2016 Nächste Publikation: April 2017
HerausgeberWEMF AG, www.wemf.ch

Mediapulse Fernsehpanel

Grundgesamtheit
CH 7 328 000 Personen (3+)
de-CH 5 162 000 70,4%
fr-CH 1 827 000 24,9%
it-CH 339 000 4,6%
Stichprobenbildung

Repräsentativ ausgewählte Panel-Haushalte (Random-Quota) mit TV und Computer.

Stichprobengrösse
de-CH 1 000 Haushalte
fr-CH 600 Haushalte
it-CH 270 Haushalte

Ø 2,2 Personen pro Haushalt

Erhebungsmethode

Messung der Live- sowie der zeitversetzten TV-Nutzung (+7 Tage) durch am TV-Gerät installiertes PeopleMeter (Prinzip Audiomatching: Sendererkennung durch Abgleich der Tonspur aus Panel-HH mit den Tonspuren aller im Auswertungszentrum referenzierten Sender). Zusätzlich wird der TV-Konsum aller im Haushalt verfügbaren festen wie mobilen Rechner erfasst (Software VirtualMeter).

Erhebungszeitraum

Täglich 24 Stunden

Publikation2 x pro Jahr
HerausgeberMediapulse AG für Medienforschung www.mediapulse.ch

Mediapulse Radiopanel

Grundgesamtheit
CH 6 927 000 Personen (15+)
de-CH 4 954 000 71,5%
fr-CH 1 662 000 24,0%
it-CH 311 000 4,5%
Stichprobenbildung

Repräsentativ ausgewählte Personenstichprobe (Random-Quota).

Stichprobengrösse

Panel: ca. 26 000 Personen ab 15 Jahren in der gesamten Schweiz.

Erhebungsmethode

Telefonisches Rekrutierungsinterview: Fragen zur Radionutzung, Geräteausstattung usw. Darauf folgend: elektronische Messung der Radionutzung im 20-Sekunden-Takt. Die Panelisten tragen zweimal im Jahr während 7 aufeinanderfolgenden Tagen eine «Mediawatch».

ErhebungszeitraumTäglich 24 Stunden
Publikation2 × pro Jahr
HerausgeberMediapulse AG für Medienforschung www.mediapulse.ch

MACH Cinema – Basic/Consumer 2016

Zweck der Studie

MACH Cinema ist Teil des MACH-Forschungssystems, wird jedoch als eigenständige intramediale Branchenstudie für die Mediengattung Kino in zwei Ausgaben publiziert: MACH Cinema Basic mit allen ZG-Merkmalen der MACH Basic, den Kontaktsummen und Wochen-Reichweiten der Kinopools. MACH Cinema Consumer enthält zusätzlich alle ZG-Merkmale der MACH Consumer.

Erhebungsmethode

Kopplung von Befragungs- und Verkaufsdaten aus der

  • MACH-Basic-Grundbefragung: Anzahl der Kinobesuche pro Person und Kinoort
  • MACH-Cinema-Consumer-Daten 
  • Billettverkaufsstatistik von ProCinema
ErhebungszeitraumAnalog MACH Basic/MACH Consumer Statistik ProCinema
PublikationJährlich, Oktober
HerausgeberWEMF AG, www.wemf.ch

MedienKonsumstudie

Grundgesamtheit

Personen zw. 15-74 Jahren mit RUS (Regular Usership) Internet

Stichprobenbildung

Online-Befragung (CAWI) mit Personen aus dem Online-Panel der GfK Switzerland. Die Quotierung erfolgte nach: ? Alter x Geschlecht ? Erwerbstätigkeit ? WEMF-Regionen

Stichprobengrösse

3646 Personen an je 14 Tagen = 50864 Mediennutzungstage

Studienbeschrieb

Befragung über 14 Tage zur Mediennutzung. Neben der durchschnittlichen täglichen Nutzung (Reichweite pro Tag pro Medientitel) kann auch die durchschnittliche wöchentliche Nutzung (Reichweite pro Woche pro Medientitel) ausgewertet werden. Dank der 14-fachen Wiederholung der Medienabfrage bei jeder Person, können wertvolle zusätzliche Informationen über den Nutzungszeitpunkt und den Nutzungstag gewonnen werden. Die MedienKonsumstudie bildet die Datenbasis für den Mediacompass, dem strategischen Mediaplanungstool von Admeira.

Fragenkatalog

Konsumteil: Fragen zu Soziodemografie, zu Konsum und Besitz sowie zu Interessen, Hobbys und Einstellungen Mediennutzung: 44 Web-Titel 46 TV-Sender 41 Radio-Sender 74 Zeitungs-Titel 45 Zeitschriften 46 Teletext-Seiten

Erhebungsmethode

Online-Erhebung über 14 Tage in D-CH und F-CH

Erhebungszeitraum

April/Mai/Juni/August/September/Oktober 2016

Publikation

Februar im Tool "Mediacompass"

Herausgeber

Admeira

MACH Consumer 2016

Grundgesamtheit

CH/FL 6 565 000 Personen ab 14 Jahren
de-CH 4 712 000 71,8%
fr-CH 1 555 000 23,7%
it-CH 298 000 4,5%

Stichprobenbildung

Die MACH-Consumer-Stichprobe beruht auf der Stichprobe der MACH Basic. Am Ende des MACH-Basic-Interviews werden dieselben Auskunftspersonen eingeladen, an der schriftlichen MACH-Consumer-Erhebung teilzunehmen. Bei Zustimmung erfolgt ein bis zwei Tage nach der Durchführung des MACH-Basic-Interviews die Zustellung des Consumer-Fragebogens, den die Auskunftspersonen ausfüllen und retournieren.

Stichprobengrösse

CH/FL 19 438 Interviews (gewichtet)
de-CH 13 952
fr-CH 4 604
it-CH 882

Erhebungsmethode

Schriftliche Nachbefragung im Anschluss an das MACH-Basic-Interview Für die Publikation der Consumerdaten werden zwei Erhebungsjahre zusammengefasst. Für die Publikation der Consumerdaten werden zwei Erhebungsjahre zusammengefasst.

Fragenkatalog

Erfasste Konsumbereiche:

  • Adressverzeichnisse/IN-Publikation
  • Aktivitäten/Hobbys/Weiterbildung/Kurse
  • Auto/Mobilität/Ferien/Reisen
  • Einkaufsgewohnheiten/Energieversorgung
  • Finanzen/Versicherungen/Krankenkassen Geräteausstattung im Haushalt
  • Gesundheit/Körperpflege/Kosmetik Haushaltsarbeit (Putzen)
  • Informationsverhalten/Werbung
  • Kleider/Mode/Rauchen
  • Lebensmittel/Kochen/Ernährung/Getränke Produkte für Kinder/Haustiere Wohnen/Einrichtung/Heimwerken

Medien

Rund 160 Einzeltitel, Titelkombinationen und Gesamtausgaben

Befragungszeitraum

Soziodemografie/Medien: April 15 bis März 16 Konsumdaten: April 14 bis April 16

Publikation

Oktober 2016 Nächste Publikation: Oktober 2017

Herausgeber

WEMF AG, www.wemf.ch

MA Leader 2015

Grundgesamtheit

Leader  436 000 Führungskräfte
de-CH: 76,3%
fr-CH: 23,7%
Top-Leader 151 000 Führungskräfte
de-CH: 75,0%
fr-CH: 25,0%

      ,  

Stichprobenbildung

  1. Die Selektion von potenziellen Leadern erfolgt über einen für die Grundgesamtheit zugeschnittenen Adresspool und wird mit generierten Zufallsadressen ergänzt.
  2. Leader: Selbstständige, Freiberufler, leitende Angestellte/Beamte, Akademiker in Privatwirtschaft oder öff. Dienst. Mindest- Jahreseinkommen CHF 100 000.–.
  3. Top-Leader: Für Top-Leader gilt zusätzlich: Arbeitgeber/ Vorgesetzter (mind. 1 Mitarbeiter).
    Mindest-Jahreseinkommen CHF 140 000.–.

Stichprobengrösse

Leader: 3 249 Interviews (gewichtet)
de-CH: 2 479
fr-CH: 770
Top-Leader: 1 125 Interviews (gewichtet)
de-CH: 844
fr-CH: 281

Erhebungsmethode

Zweistufige Befragung. Screening-Interview: Suche von Personen, welche die Kriterien der Leader-Definition erfüllen (Selektionsfragen: Berufsgruppe, Einkommen; Versandfragen: Anschrift, E-Mail).
Hauptinterview: Nach erfolgreicher Leader-Selektion erfolgt E-Mail-Zustellung d. Links zum Ausfüllen des Online-Fragebogens innerhalb des Befragungszeitraums.

Fragenkatalog

  • Print: Daten für 25 Titel zur quantitativen (WLK) und qualitativen Nutzung (Frequenz-, Kontakt-, Titelqualitäten)
  • Internet: Weitester/engerer Nutzerkreis, Nutzungsfrequenz und Ort, Nutzung von Internet-/Webangeboten und Apps
  • Funktion der Medien/Beurt. der Werbung
  • Daten zum betriebl. Umfeld/Beschaffungs-/Investitionsabsichten in der Firma
    Entscheidungskompetenz nach Bereichen
  • Haushaltangaben, Interessensgebiete
  • Besitz und Anschaffungsabsichten von Gütern
  • Einstellungen zum Einkauf von Gütern
  • Angaben zu privaten Geldanlagen, Berufs- und Vermögenseinkommen
  • Geschäftsreisen und berufl. Weiterbildung
  • Soziodemografische und geogr. Merkmale

Erhebungszeitraum

September bis Dezember 14

Publikation

April 2015

Herausgeber

WEMF AG, www.wemf.ch

MACH Radar 2016

Grundgesamtheit

CH/FL 6 565 000 Personen ab 14 Jahren
de-CH 4 712 000 71,8%
fr-CH 1 555 000 23,7%
it-CH 298 000 4,5%

Stichprobenbildung

Die Studie MACH Radar baut methodisch auf den Studien MACH Basic und MACH Consumer auf. Die soziodemografischen, geografischen, Medien- und Konsuminformationen werden aus der MACH Consumer übernommen und mit der Radar-Psychografie von DemoSCOPE ergänzt. Letztere wird im Rahmen der CATI-/ CAWI-Interviews der MACH Basic durch Psychografietest ermittelt.

Stichprobengrösse

CH/FL 9 241 Interviews (gewichtet)
de-CH: 6 633
fr-CH: 2 189
it-CH:  419

(Kumulierte Fälle der MACH-Consumer-/MACHRadar Erhebungsjahre 2015 und 2016)

Erhebungsmethode

  • MACH Basic: Telefon-/Online-Befragung
  • MACH Consumer: schriftlicher Fragebogen
  • MACH Radar: Psychografietest im Rahmen des MACH-Basic-Interviews

Fragenkatalog

Personenmerkmale

  • Psychografisches Profil 
  • Soziodemografie
  • Konsumdaten der MACH Consumer

Medien

  • Print: Rund 100 Pressemedien (Zeitungen, Zeitschriften und Titelkombinationen) Analysemöglichkeiten
  • Analyse-, Planungs- und Controlling-Tool für Zielgruppen, Markt und Medien
  • präzise psychologische Zielgruppen-Definition
  • Analyse von 20 Konsumbereichen und 500 Brands bezüglich Ausrichtung der Nutzerschaften

Erhebungszeitraum

Soziodemografie/Medien: April 15 bis März 16
Konsumdaten: April 14 bis April 16
Psychografie: April 15 bis März 16

Publikation

Oktober 2016 (nächste Publikation: Herbst 2017)

Herausgeber

WEMF AG, www.wemf.ch

MA Strategy – Basic/Consumer 2016

Zweck der Studie

Nationale Intermedia-Studie. Die MA Strategy liefert Angaben zu den Medien der Gattung Presse, Kino, TV, Radio, Aussenwerbung, Teletext, Internet (Webangebote), Verzeichnisse, Direct Mail und ermöglicht die Ermittlung und Optimierung des geeigneten Mediamix für eine bestimmte Zielgruppe. Messeinheit ist der «RUS Regular Usership» (bisher «ENK Engerer Nutzerkreis»).

Erhebungsmethode

Erhebung aller Medien- und Zielgruppenangaben im Rahmen der MACH Basic bzw. der MACH Consumer. Die Nutzungsdaten der teilnehmenden Webangebote werden in der Studie NET-Metrix-Profile erhoben und in den Datensatz der MA Strategy Basic integriert.

Erhebungszeitraum

Analog MACH Basic/MACH Consumer

Publikation

Jährlich, November

Herausgeber

WEMF AG, www.wemf.ch

NET-Metrix-Base

Zweck der Studie

NET-Metrix-Base liefert die Basisdaten zur Grösse und Struktur der Internetnutzung in der Schweiz und in Liechtenstein. Die Studie umfasst soziodemografische Merkmale und enthält die für die Internetnutzung relevanten Informationen wie Internet-Nutzergruppen, Orte und Frequenz der Internetnutzung sowie Angebotsnutzung im Internet usw.

Trend-Modul: Die NET-Metrix-Base wird ergänzt mit aktuellen Trenddaten zur mobilen Gerätenutzung, zur Nutzung von Streaming- Angeboten und zur Social-Media-Nutzung.

Erhebungsmethode

Die Ergebnisse basieren auf jährlich rund 19 000 Telefon- und Onlineinterviews (CATI/ CAWI) und sind für die Wohnbevölkerung in der Schweiz und im Fürstentum Liechtenstein ab 14 Jahren in Privathaushalten repräsentativ.

Erhebungszeitraum

Kontinuierlich

Publikation

2 x pro Jahr http://net-metrix.ch/produkte/net-metrix-base/ publikation

NET-Metrix-Audit

Zweck der Studie

Im Rahmen von NET-Metrix-Audit werden nach internationalen Standards die Nutzungsdaten (Traffic) von rund 200 Webangeboten und Netzwerken erhoben, zertifiziert und publiziert. Der Traffic umfasst die Nutzung des Gesamt- Webangebots, inkl. aller mitgemessenen Elemente, wie Mobile-Sites und Apps.

Die NET-Metrix-Audit-Publikation umfasst die Traffic-Kennwerte Unique Clients (Geräte/ Browser/Apps), Visits (Besuche), Use Time (Verweildauer pro Visit) und Page Impressions (Seitenaufrufe).

Erhebungsmethode

Skript-basierte Messung (SZM-Tag/Skalierbares Zentrales Messverfahren), welche die Requests auf ein Webangebot in Echtzeit registriert, zählt und eine genaue Auswertung zulässt.

Erhebungszeitraum

Kontinuierlich

Publikation

monatlich http://netreport.net-metrix.ch/audit/

NET-Metrix-Profile

Zweck der Studie

NET-Metrix-Profile zeigt ein detailliertes Bild über die Nutzerstrukturen (soziodemografische und weitere Zielgruppeninformationen) sowie die wichtigsten Leistungswerte für über 100 Webangebote, 60 Mobile-Angebote und 15 Netzwerke.

Die Daten eignen sich für Zielgruppenanalysen und dienen als Basis für die Planung von Online-Werbekampagnen.

Erhebungsmethode

Messdaten aus NET-Metrix-Audit, ergänzt mit rund 25 000 Onsite-Interviews pro Erhebungswelle.

Erhebungszeitraum

Kontinuierlich

Publikation

2 × pro Jahr http://netreport.net-metrix.ch/profile/

Herausgeber

NET-Metrix AG
NET-Metrix-Mobile

Zweck der Studie

Im Rahmen von NET-Metrix-Mobile werden die Nutzungsdaten (Traffic) von über 100 Mobile- Angeboten und Netzwerken in Form von Mobile-Sites und Apps erhoben, zertifiziert und publiziert.

Erhebungsmethode

Skript-basierte Messung (SZM-Tag/Skalierbares Zentrales Messverfahren), basiert auf der Studie NET-Metrix-Audit.

Erhebungszeitraum

Kontinuierlich

Publikation

Monatlich http://netreport.net-metrix.ch/mobile/

Herausgeber

NET-Metrix AG