Aus Sicht von Experten und Werbewirtschaft

«Medien der Zukunft – Neue Perspektiven für 2022»

Herausforderungen der Branche

Ohne Zweifel: Die Werbebranche sieht sich mit einer ganzen Reihe an Herausforderungen konfrontiert. Besonders drängend ist für die Vertreter der Schweizer Werbewirtschaft das oben bereits mehrfach angesprochene Thema Targeting. Jeder Zweite der Befragten (49%) nennt die zielgruppengerechte Ansprache verschiedener Konsumentengruppen als eine der wichtigsten Herausforderungen seines Unternehmens. Sie ist im Zusammenhang zu sehen mit der Frage nach der sinnvollen Verknüpfung von Kunden- und Mediendaten (50%).

Ebenso wichtig ist den Befragten die Wirkungskontrolle. Damit ist der Themenbereich rund um den effizienten Einsatz der zur Verfügung stehenden Budgets (50%) und die Wirksamkeitsmessung von Kampagnen (44%) gemeint.

Herausforderungen der Branche

Angaben in Prozent, Mehrfachnennungen möglich (maximal fünf Aspekte). Items z.T. gekürzt

Studie MdZ 2022. Antwort auf die Frage: «Welches sind die grössten Herausforderungen, denen Ihr Unternehmen gegenübersteht, wenn es um das Thema ‹Werbung im Jahr 2022› geht?» Befragung Werbewirtschaft, n = 80.

Von der Schwierigkeit, den Konsumenten nicht zu langweilen

Das dritte grosse Thema betrifft die Entwicklung echter Crossmedia-Strategien (36%) als Reaktion auf das veränderte Mediennutzungsverhalten der Konsumenten (28%) und die allgemeine Herausforderung, in einem fragmentierten Markt weiterhin grosse Reichweiten zu erzielen (23%). Nach wie vor ist die Schweizer Werbewirtschaft auf der Suche nach dem richtigen Ansatz und der optimalen Abstimmung von Inhalten und Kanälen, möglichst «ohne den Konsumenten zu langweilen». Das ist kein neuer Aspekt. Er hat aber in den letzten Jahren an Komplexität und Bedeutung gewonnen.

Für die Zukunft ist zudem zu erwarten, dass das bisherige crossmediale Storytelling vermehrt durch transmediales Storytelling abgelöst werden wird. Dabei wird nicht auf allen Kanälen die gleiche Geschichte erzählt, vielmehr werden je Kanal einzelne, auf das jeweilige Medium abgestimmte, in sich abgeschlossene Aspekte der Marke inszeniert.