Aus Sicht von Experten und Werbewirtschaft

«Medien der Zukunft – Neue Perspektiven für 2022»

Medienlandschaft und Mediennutzungsverhalten

Auch das Verhalten der Konsumenten hat entscheidenden Einfluss darauf, wie die Werbelandschaft Schweiz im Jahr 2022 aussehen wird. Gemäss Time Use Study 2015/2016 verbringen die Schweizerinnen und Schweizer bereits heute rund sechseinhalb Stunden täglich mit dem Konsum verschiedener Medien.1

Mediennutzung: Künftig völlig digital

Studie MdZ 2022. Antwort auf die Frage: «Nun geht es um die Zeitbudgets der Konsumenten. Bitte geben Sie jeweils an, ob Sie für das jeweilige Medium in den nächsten 5 Jahren mit abnehmender, gleichbleibender oder zunehmender Nutzung rechnen.» Befragung Werbewirtschaft, n = 80. Angaben in Prozent. Fehlende Werte auf 100 % = Angabe «gleichbleibend».

Dabei wird es aus Sicht der Experten nicht bleiben: Insgesamt 90 Prozent der für die Studie «Medien der Zukunft» interviewten Fachleute prognostizieren einen weiteren Anstieg in den nächsten fünf bis sechs Jahren. 69 Prozent erwarten eine leichte Zunahme, jeder fünfte Experte (21%) geht sogar von einem erheblichen Zuwachs bei der täglichen Mediennutzung aus.

Unlimitiertes Streaming als entscheidender Faktor

Gewinnen werden vor allem die digitalen Medien, da sind sich Experten wie auch Vertreter der Schweizer Werbewirtschaft einig. Aber auch Printmedien schneiden in der Befragung gut ab:

  • Die Mediennutzung wird nicht nur digitaler werden, sie wird auch (noch) mobiler: Die Experten rechnen damit, dass in fünf Jahren rund 70 Prozent der gesamten Internetnutzung über mobile Endgeräte (Tablet, Smartphone, Wearables) erfolgen werden.
  • Voraussetzung für den völlig mobilen Medienkonsum ist unlimitiertes Streaming – für die Experten einer der bestimmenden Zukunftstrends schlechthin.
  • Experten (90 Prozent) wie auch Vertreter der Werbewirtschaft (66 Prozent) sind jedoch gleichzeitig überzeugt, dass gedruckte Medien ihre Relevanz aufrechterhalten werden. Dies weil themenzentrierte Spezialmedien immer ein Zielpublikum finden werden.
  • Wichtig ist für die Experten ebenso, dass sich die Konsumenten auch im Jahr 2022 noch auf eine qualitativ hochwertige Grundversorgung im Medienbereich verlassen können (70 Prozent). Diese Ansicht teilen übrigens auch 62 Prozent der Konsumenten.

Gedruckte Medien behalten Relevanz

«Es gibt gewisse Themen, die gedruckt einfach besser wirken, z.B. Wohnen, Mode, Lifestyle, Kochen. Solche themenzentrierte Spezialmedien werden immer ihr Zielpublikum finden.»

Einschätzung Werbeauftraggeber: 63%
Einschätzung Agenturen: 74%

Studie MdZ 2022
Befragung Print Experten, n = 24
Befragung Werbewirtschaft, n = 80
Angaben «stimme voll und ganz zu» bzw. «stimme zu» in Prozent

1 Time Use Study 2015/2016: Mediapulse AG in Partnerschaft mit SRG SSR und WEMF.