Aus Sicht von Konsumenten

«Medien der Zukunft – Neue Perspektiven für 2022»

Entwicklungen im Bereich TV

Wenn Schweizerinnen und Schweizer TV schauen, dann suchen sie primär Entspannung (66%). Wichtig sind auch der Wunsch nach glaubwürdiger und neutraler Information (42%) und das Bedürfnis nach einem schnellen Überblick über das aktuelle Geschehen, etwa im Hinblick auf Nachrichten, Verkehr oder Wetter (42%). Immerhin jeder dritte Befragte (31%) schaut TV, um bei wichtigen Ereignissen wie Sport oder Konzerten in Echtzeit dabei zu sein.

Nutzungshäufigkeit Fernsehangebote

Studie MdZ 2022 Befragung Konsumenten, n (15–59) = 2006/n (60+) = 303. Angaben «mehrmals pro Woche» bzw. «täglich oder fast täglich» in Prozent.

Weitere interessante Fakten sind:

  • Der Grossteil der Konsumenten geniesst es, am grossen TV-Gerät fernzusehen. 60 Prozent der Befragten finden, dass grosse Bildschirme und HD-Qualität das Fernsehen zu einem besonderen Erlebnis machen.
  • Jeder zweite Befragte (49%) ist sich sicher, dass das gemeinsame Fernsehen mit Familie oder Freunden auch in Zukunft ein schönes Ritual sein wird.
  • Trotz der zunehmenden Bedeutung der Flexibilität in der Mediennutzung geben insgesamt 44 Prozent der Befragten an, Lieblingssendungen zu haben, deren Ausstrahlung sie auch in Zukunft nicht verpassen wollen.
  • Zeitversetztes Fernsehen wird inzwischen von rund 40 Prozent der Konsumenten mehr als einmal die Woche genutzt. Diese Form des «catch-up TV» ist in allen Altersgruppen gleichermassen beliebt.
  • Insgesamt ist jeder vierte Befragte bereit, für gute on-Demand-Inhalte (z.B. topaktuelle Filme, Eigenproduktionen, Serien etc.) zu zahlen. Diese Zahlungsbereitschaft ist allerdings umso ausgeprägter, je jünger die Befragten sind.
  • Was das HbbTV-Angebot («Hybrid broadcast broadband TV») angeht, geben erst 6 Prozent der Befragten an, dies regelmässig zu nutzen. Jeder Vierte (24%) kann sich allerdings vorstellen, dies in Zukunft regelmässig zu tun.