Medienkonsumstudie 2018

Neue Medienkonsumstudie von Admeira

Wer legt zu? Wer verliert?

Welches Medium hat die grösste durchschnittliche Tagesreichweite? Welches verliert an Bedeutung? Und welches legt zu? Solchen Fragen geht die jährliche Medienkonsumstudie von Admeira nach – durchgeführt vom Marktforschungsinstitut GfK Switzerland. Dazu wurden in der repräsentativen Online-Erhebung 3344 Personen zwischen 15 und 74 Jahren in der Deutsch- und Westschweiz zu ihrem Medien- und Konsumverhalten befragt. Die Studie zeigt ein Abbild von über 46'000 Mediennutzungstagen und ist damit die grösste Mediennutzungsbefragung der Schweiz.


Die Entwicklungen, welche die neueste Medienkonsumstudie aufzeigt, sind bemerkenswert.

Hier die wichtigsten Fakten:

  • Zeitschriften (in Printversion) legen an Tagesnutzung zu.

  • Webseiten und Apps verlieren an täglicher Verbreitung.
    Dies hat damit zu tun, dass die grossen Anbieter schwächeln. Wie schon im DigiMonitor lässt sich die rückläufige Beliebtheit von Facebook auch in der Medienkonsumstudie beobachten. Ebenso verliert die Suche auf Google an Tagesreichweite. YouTube kann nicht weiter zulegen und verliert erstmals. Der Verlust hat auch damit zu tun, dass die Desktop/Laptop-Nutzung verliert und die Smartphone-Nutzung zulegt.

  • Die Fernsehnutzung legt nach zwei Jahren leichter Abnahme wieder zu.
    Neu werden Dienste wie Swisscom TV Air der TV-Nutzung zugeordnet und nicht mehr den Webdiensten. Radio-Nutzung über Internetradio wird Radio zugeordnet.

  • Teletext stabilisiert sich.
    Nach Verlusten in den letzten Jahren stieg die Nutzung zuletzt ganz leicht wieder an. Teletext erreicht immer noch jeden Tag 10% der Personen.

Die detaillierten Resultate:

Tagesreichweiten DNG 2015 2016 2017 2018
Fernsehen 62.6 61 60.2 63.8
Teletext 11.8 10.8 9.7 10
Radio 49.9 49.1 51.2 49.5
Tageszeitung 34.8 31.9 30.8 28.5
Pendlerzeitung 19.4 17.1 17.4 15.1
Gratisanzeiger/Gratis-Wochenzeitung(en) 9 8.4 8.3 7.5
Zeitschriften 12.7 13.6 13.4 14.2
Webseiten und Apps 87 91.5 91.1 84.8

Quelle: Medienkonsumstudie 2018, D-CH und F-CH, Personen mit Onlinezugang zwischen 15 und 74 Jahren, n=3344

Jede Mediengattung lässt sich auf einzelne Medienbrands und Devices herunterbrechen. Die Medienkonsumstudie bietet einen guten Überblick und tiefe Analysemöglichkeiten zugleich.