Werbung in Premium-Videos

Werbung in Premium-Video zahlt sich aus

Kaum eine Stunde in unserem Alltag vergeht, ohne dass wir mit Bewegtbild in Berührung kommen. Handy-Displays, PC, Tablets und Fernseher – praktisch überall begegnen wir Videoinhalten und werden damit umworben. Nur: Bei welchem Kanal lohnt es sich am meisten, in Werbung zu investieren? Wo ist der Werbefranken am besten eingesetzt? Und welches ist das passende Umfeld dafür?

Signifikant höheren Brand ROI vs. Short-Form o. Social

Quelle: NBCUniversal / Accenture Strategy: Quantifying the Connection – Premium Video & Brand Building

Diesen Fragen ging das Beratungsunternehmen Accenture nach, das die Bewegtbildkampagnen von 30 führenden US-Firmen aus verschiedenen Branchen untersucht hat. Analysiert wurden die Bewegtbildumfelder nach Premium-Content (lineares TV oder Premium-Digital-Video) und nach Non-Premium-Content (Short-Form wie YouTube und Social-Media-Kanäle).

Die Resultate fallen deutlich aus:

  • Bei der Kaufabsicht ist der ROI von Premium Video 2,5-mal so hoch wie bei Short-Form-Video.
  • Bei der Markenbekanntheit liegt der ROI von professionellem Content sogar 11,6-mal höher als bei YouTube & Co.
  • Zudem belegte die Studie die Wirkung von Premium-Cross-Plattformen (TV und Digital zusammen): Sie zeigt ein Plus von 28 Prozent beim Brand Uplift.

Damit ist klar: Der hohe Aufwand, in Premium-Umfeldern Werbung zu platzieren, rechnet sich. Tiefe Kontaktkosten sind zwar durchaus verlockend. Bezieht man die Wirkung mit ein, ist günstige Werbung aber teuer. Wer in Premium-Content investiert, gibt zwar mehr aus, erhält aber auch deutlich mehr dafür.